Mitwachsende Möbel

 

Großwerden mit PAIDI

Wenn Eltern ein Babyzimmer einrichten, dann können sie sicher sein: PAIDI denkt von Anfang an mit – und weiter: Dank modularer An- und Umbaumöglichkeiten wird aus dem Babyparadies nach und nach ein Kinderzimmer und später eine Jugendlounge.

Babymöbel, die sich wandeln

Die wichtigsten Möbel für die ersten Monate mit dem Baby sind natürlich das Babybettchen und die Wickelkommode. Doch die haben nach einem Jahr noch lange nicht ausgedient. So ist zum Beispiel die Wickelkommode ohne Wickelaufsatz weiterhin ein dekoratives Möbelstück bis übers Teenager-Alter hinaus.

 

Spielbetten, Hochbetten, Etagenbetten und Jugendliegen

Auch bei den Schlafgelegenheiten ist dem Mitwachsen keine Grenzen gesetzt. Nach dem Babybett mit seinen Grundmaßen von 70 x 140 cm stehen viele Spielbetten und Jugendliegen beginnend mit einer Liegefläche von 90 x 200 cm zur Wahl. Eine weitere Alternative im Kinderzimmer ist das Kojenbett, das viel Raum zum Verstauen bietet.

Komfort schon für die Kleinsten

Mit den Schiebetürenschränken, deren Aufteilung sich immer wieder anpassen lässt, hat PAIDI auf lange Sicht vorgesorgt. Paradebeispiel für die Wandelbarkeit unserer Möbel ist der Eck-Kleiderschrank Oscar, der sich beliebig an- und umbauen lässt und auch in kleinen Kinderzimmern eine gute Figur macht. Auch beim Einrichten mit Regalen sind in der Raumgestaltung keine Grenzen gesetzt. Möbel von PAIDI sind immer auch schicke Raumobjekte: ob Regale mit und ohne Tür oder als Vitrine, ob Highboard und Lowboard oder Wandboxen in verschiedenen Farben und Formaten – so macht die Zimmergestaltung immer wieder aufs Neue Spaß.

Überblick: alle PAIDI Babyzimmer

Überblick: alle PAIDI Kinderzimmer